• Zielgruppen
  • Suche
 

Projekt- und Vertragsmanagement (SoSe)

Die Tätigkeit von Ingenieuren ist eine projektorientierte Disziplin. Ziel der Lehrveranstaltung ist es, alle notwendigen Fertigkeiten des Bauprojektgeschäfts zu erlernen, um sich sicher in diesem Arbeitsumfeld bewegen zu können. Das Modul vermittelt umfassende Kenntnisse des Projektmanagements im Bauwesen. Es werden die Sichtweisen der verschiedenen Projektbeteiligten im Planungs- und Bauprozess und die Grundlagen der rechtlichen Rahmenbedingungen gelehrt.

Inhalt des Moduls

- Projektmanagement
- Kosten-Termine-Qualität aus Auftraggebersicht
- Grundlagen der Ausschreibung und Vergabe
- Grundlagen Baurecht und Verträge
- Kosten-Termine-Qualität aus Auftragnehmersicht
- Grundlagen des Nachtragsmanagements

Modulverantwortliche

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert

M.Eng. Robin Schönbach

Management für Ingenieure (WiSe)

Berufserfahrene Ingenieure übernehmen neben den technischen Aufgabenstellungen häufig strategische oder operative Führungsaufgaben. Ziel des Moduls ist es, den Führungsnachwuchs mit Kompetenzen für die Rolle als Manager in der Bauwirtschaft oder dem eigenen Ingenieurbüro auszustatten.

Inhalt des Moduls

Wirtschaftliche Grundlagen für Ingenieure:
- Makro- und Mikroökonomie, Sinn und Zweck eines Unternehmens, Unternehmensstrategie, Unternehmensorganisation, Unternehmensformen

Der Ingenieur als Manager:

- Unternehmens- und Mitarbeiterführung, Personalmanagement

Unternehmenscontrolling und Rechnungswesen:

- Controlling, Erfolgsgrößen, finanzielle Kennzahlen und Kennzahlsysteme
- Bilanzierung und GuV-Statistik-Analyse

Qualitätsmanagement:

- Qualitätsmanagement
- kontinuierliche Verbesserung, lernende Organisation, Change Management

Berufsbild Ingenieur

Modulverantwortliche

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert

M.Sc. Christopher Görsch

M.Eng Robin Schönbach

Realisierungsmanagement (SoSe)

Das Modul befähigt Absolventen des Ingenieurstudiums, die operative Verantwortung in der Realisierungsphase eines Bauprojektes zu tragen. Es werden alle Fähigkeiten vermittelt, um die Baustelle unter Berücksichtigung aller Rahmenbedingungen wirtschaftlich, termingerecht und den Qualitätsanforderungen entsprechend in der Realisierungsphase zu führen.

Inhalt des Moduls

Baustelleneinrichtung und Baulogistik:
- Baustelleneinrichtungsplanung, Baulogistik, Baugeräte und Leistungsberechnung

Bauverfahrenstechnik aus der Praxis:
- Erdbau/Spezialtiefbau/Grundwasser, Schalungstechnik/Ortbeton/Spannbeton
- Fertigteilbau/Montagebau/Fassadenbau, Bauen im Bestand

Baustellenplanung und –controlling:
- Bau- und Ablaufplanung, Bauüberwachung – Bauleitung
- Planungsmangel, Ausführungsmangel, Bauschäden, Haftungsansprüche

Projektverträge aus der Praxis:
- Vortragsreihe aus der Praxis der externen Referenten zu modulrelevanten Inhalten

Arbeitsschutz- und Sicherheitsmanagement:
- Arbeits- und Gesundheitsschutz, Sicherheitstechnik

Modulverantwortliche

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert

M.Eng. Timo Kaufmann

Lehrbeauftragter:

Dr.-Ing. Andreas Pardey

Projekte des Ingenieurwesens (Institutsübergreifende Veranstaltung)

Ziel des Moduls

Das Modul vermittelt den Studierenden in der Studieneingangsphase einen Überblick über die fachliche Breite des gewählten Studiengangs und gibt einen Eindruck von den späteren Berufsbildern. Zudem wird eine Hilfe zur Orientierung im Studium und zur Strukturierung der eigenen Lern- und Arbeitsaktivitäten gegeben.

Inhalt des Moduls

Die Arbeit im Modul erfolgt in Form eines fachlichen Rollenspiels. In Kleingruppen (Bauteams) wird eine interdisziplinäre Planungsaufgabe bearbeitet. Ein Bauteam besteht aus mehreren Experten, die in Expertenrunden von den wiss. Mitarbeitern aus allen Bauingenieur-Instituten die erforderlichen fachlichen Grundlagen zur Bearbeitung der Aufgabe vermittelt bekommen. Die Expertenrollen werden in den ersten Vorlesungswochen durch die Studierenden gewählt. Die von den Bauteams erarbeiteten Lösungen und Entwürfe werden in einem Wettbewerb am Ende des Semesters einer Investorengruppe (Professoren_innen) präsentiert, die anschließend den besten Entwurf auswählt.

Verantwortlicher des Instituts

Timo Kaufmann, M.Eng.