Forschung
FS2 Hochbau

DIGITALISIERUNG & NACHHALTIGKEIT IM LEBENSZYKLUS VON HOCHBAUTEN

Der Forschungsschwerpunkt Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Lebenszyklus von Hochbauten umfasst die Integration digitaler Methoden im Bereich des Hochbaus und Aspekten des nachhaltigen Bauens.

Der Einsatz von digitalen Methoden und Werkzeugen unterstützt die ganzheitliche und lebenszyklusspezifischen Betrachtung von Bauwerken. Die Integration der Methode Building Information Modeling von der Planungs- bis in Betriebsphase fördert die interdisziplinäre und lebenszyklusübergreifende Zusammenarbeit alle Interessengruppen, die Optimierung von Prozessen und Abläufen und die Berücksichtigung der Nachhaltigkeit im Bereich des Hochbaus und weiteren Bereichen des Bauwesens.


Die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Integration aller Interessensgruppen in Planung, Bau und Betrieb mit Hilfe von digitalen Anwendungen und der Methode Building Information Modeling optimiert den gesamthaften Lebenszyklus und fördert das Gesamtverständnis des Bauwerks für Nutzer, Bauherr, Planer und weitere Beteiligte.

Die Integration von ökologischen, ökonomischen, soziokulturellen und weiteren Aspekten der Nachhaltigkeit in digitale Bauwerksmodelle und Arbeitsprozesse von Architekten und Ingenieuren ermöglicht den übersichtlichen lebenszyklusübergreifenden Zugriff und die Nutzung von Bauwerksdaten zur Optimierung der Nachhaltigkeit im Bauwesen.

Zahlen & Fakten aus dem Hochbau


ANSPRECHPARTNER

Martin Köhncke, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
513
Martin Köhncke, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
513