Institut
News
Arbeitstreffen des BIM-Clusters Niedersachsen

News des Instituts für Baumanagement und Digitales Bauen

Arbeitstreffen des BIM-Clusters Niedersachsen

Fast 20 Teilnehmer trafen sich am 19. November in Buxtehude zum letzten Arbeitstreffen 2019, um den aktuellen Digitalisierungsstand im Bauwesen und den weiteren Fortschritt der Clusterarbeit zu besprechen.

Nach einer Einleitung durch Herrn Prof. Warmbold mit einer historischen Darlegung zur Entwicklung der Hochschule 21, die die Gastgeberrolle für das Arbeitstreffen übernahm, setzte Frau Prof. Klemt-Albert mit der Vorstellung der Tagesagenda fort.

Anfangs stellte Herr Prof. Pfeiffer das Projekt BIREM vor, das federführend durch die HS21 als niedersächsisches Forschungsprojekt durchgeführt wird. Unter anderem sollen durch eine Analyse des Status Quo Implementierungsstrategien zur Einführung von BIM im regionalen Mittelstand generiert werden.

Danach wurde durch Herrn Prof. Mondino ein Überblick zum BIM-Kompetenzzentrum, welches durch das BMVI/BMI im Sommer 2019 eingerichtet wurde, gegeben. Unter anderem sollen durch die Aktiviäteten des BIM-Kompetenzzentrums verschiedene Cluster unterstützt bzw. die Aktivitäten koordiniert werden. Abschließend wurden Inhalte zu den sieben Clusterthesen besprochen und die verschiedenen Weiterentwicklungsmöglichkeiten diskutiert. Zukünftig soll durch Pilotprojekte die BIM-Methodik auch für kleine Planungsbüros und ausführende Unternehmen attraktiver werden und ein Erfahrungstransfer stattfinden.

 

Für weitere Informationen zur Arbeit des BIM-Clusters schauen Sie gerne auf https://www.bim-cluster-nds.de/ vorbei.

Autor: Hartung