Institut
News
Exkursion nach Hamburg

News des Instituts für Baumanagement und Digitales Bauen

Exkursion nach Hamburg

Das Institut führte im Rahmen des Kurses Digitales Bauen am 23. Januar eine Exkursion nach Hamburg mit dem Fokus der praktischen Anwendung von Building Information Modeling in den verschiedenen Sparten Hochbau, Tunnel-/Ingenieurbau und Verkehrsinfrastruktur durch. Programmpunkte waren die Besichtigung der Tunnelbaustelle U4 in der Hamburger HafenCity, eines Hochbauprojektes ebenfalls in der HafenCity und ein Fachvortrag zum BIM-Pilotprojekt Anbindung der Fehmarnbeltquerung der DB Netz AG.

Nach der Vorstellung des Bauprojektes U4 und dem Einsatz der BIM-Methodik im Projekt konnte die Exkursionsgruppe einen Einblick in die Herstellung eines Tunnelbauwerkes in offener Bauweise erhalten. Während die Studierenden den fertigen Tunnelabschnitt begutachteten, wurden parallel Bewehrungsarbeiten für den nächsten Betoniertakt durchgeführt.

Der zweite Programmpunkt auf einer Hochbaustelle in der HafenCity zeigte in einem Vortrag deutlich, welches Potential durch die BIM-Methodik bereits jetzt auf Baustellen realisiert wird, aber auch, welche Grenzen in der derzeitigen Planungs- und Baukultur gesetzt sind. Impuls aus dem Vortrag war, dass in diesem innovativen Gebiet des digitalen Bauens ein enormes Entwicklungspotenzial besteht, welches die derzeit Studierenden aktiv mitgestalten können. Bei der Begehung der Baustelle und der Sicht auf die HafenCity fällt auf, wie viele Bauprojekte und welche Bauvolumina dort in kürzester Zeit realisiert werden.

Das Programm wurde abgerundet von einem Vortrag in der Niederlassung der DB Netz AG in Hamburg, wo Projektverantwortliche über die BIM-Nutzung im BIM-Pilotprojekt Anbindung Fehmarnbeltquerung referierten und Modelle der Trassierung und Brückenbauwerke zeigten. Besonders interessant war hierbei die Integration einer Vielzahl von Medien (Laserscan, DGM, GIS,3D-Modell,...) in einen gemeinsamen Modellraum.

Besonderer Dank für die gute Organisation der Exkursion gilt Herrn Seebode. Das Institut für Baubetrieb und Baubetriebswirtschaft bedankt sich bei allen Referenten der Max Bögl Stiftung und Co. KG und der DB Netz AG in Hamburg für ihren Einsatz und ihre Unterstützung.

 

 

Autor: Baubetrieb