Institut
News
Neues Modul: Digitales Bauen II - Interdisziplinäre Planung

News des Instituts für Baumanagement und Digitales Bauen

Neues Modul: Digitales Bauen II - Interdisziplinäre Planung

Bauwerksentwurf
Städtebauliche Eingliederung
Termine und Kosten
Tragwerksplanung
Gebäudevisualisierung
Vollständigkeits-/Plausibilitätsprüfung

16 Studierende aus den Studiengängen Architektur und Bauingenieurwesen haben im Wintersemester 2018/2019 erstmals am Modul "Digitales Bauen II - Interdisziplinäre Planung" teilgenommen.

Die berufliche Praxis von Architekten und Bauingenieuren ist stark geprägt von interdisziplinärer Zusammenarbeit. Der gemeinsam vom Institut für Digitale Methoden in der Architektur sowie dem Institut für Baumanagement und Digitales Bauen angebotene Kurs greift diese Schnittstelle zwischen den Fachrichtungen auf und fördert die kollaborative Kompetenz der Studierenden.

Die Aufgabenstellung sah vor, dass die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer in interdisziplinären Projektteams eine Theaterwerkstatt unter architektonischen, ingenieurtechnischen und projektmanagement-bezogenen Rahmenbedingungen unter Anwendung der BIM-Methode planen. Die Aufgabenstellung orientierte sich dabei am realen Bauvorhaben der Theaterwerkstätten der Niedersächsischen Staatstheaters, dessen bestehendes Gebäude durch eine Exkursion* besichtigt wurde. Die Nutzeranforderungen zeichnen sich durch komplexe logistische Anforderungen und dem Zusammenspiel verschiedener Werkstattbereiche aus.

In Zwischen- und Endpräsentationen stellten die Studierenden ihre Projektstände vor und verantworteten diese gegenüber den fiktiven Bauherren. Im XLAB des ICoM konnten die Studierenden ein breites Spektrum der Gruppenorganisation und -kommunikation sowie die entwickelten Methoden und Prozesse erproben und erleben.

________________

Autor: Hartung, Liepe